Getränke an der Feuerschale

Hast du alles fertig für deine Grillparty? Die Feuerschale ist bereit, Fleisch mariniert, Gemüse vorbereitet, Salate gerichtet und das Geschirr hübsch aufgestapelt? Gerade beim Essen in gemütlicher Runde dürfen dir die Getränke natürlich nicht fehlen. Selbstverständlich hast du auch rechtzeitig drüber nachgedacht, was du deinen Gästen zum Trinken anbietest. Wenn du sie und ihre Getränkevorlieben kennst, dann hast du es leicht.

Drinks im Garten

Falls du jedoch noch am überlegen bist und dir die rechte Inspiration fehlt, haben wir hier für dich ein paar Tipps, was wozu am besten passt. Je nach Jahreszeit und Anlass sollten es kalte bzw. warme, alkoholfreie und/oder alkoholische Getränke sein. Wichtig ist bei alle dem, dass dir die Durstlöscher nicht ausgehen und du davon immer genug auf Vorrat hast. Das wichtigste ist also Mineralwasser.

Wenn es im Freien etwas frischer ist, eignen sich ausgezeichnet auf der Feuerschale zubereitete Heißgetränke. Von Tee, Kaffee über alkoholfreiem Punsch, bis hin zu Grog, Glühwein oder Feuerzangenbowle. Alle Heißgetränke lassen sich sehr gut auf der Feuerschale zubereiten. Benutze dazu einfach einen Dutch Oven. Der Perkolator* für Kaffee und Tee ist eine besondere Methode zur Erwärmung von Getränken. Dazu im Abschnitt “Zubehör” mehr. Denke daran, dass du für die Feuerzangenbowle eine saubere Feuerzange benötigst.

Alkoholische Getränke solltest du nicht aufkochen lassen, sondern nur erhitzen.

An warmen Tagen bieten sich selbst zubereitete Eistees, Limonaden oder erfrischende Fruchtschorlen an. Gekühlte Weine und Biere runden dein Angebot ab und sorgen für noch mehr Abwechslung an der Feuerschale.

Jetzt mehr dazu im Einzelnen:

Feuerschale Wasser

 

Wasser

… – die prickelnde Erfrischung aus der Natur

Selbstverständlich vergisst du auch nicht, ausreichend Wasser zur Verfügung zu stellen. Zu Grillgerichten empfiehlt sich generell ein Wasser mit Kohlensäure, weil sich dadurch die Geschmacksknospen der Zunge öffnen, wie ich von einer Expertin erfahren habe. Durch das Prickeln wird der Speichelfluss stimuliert und man spürt besser die Eigenschaften der Speisen. Die Wahrnehmung der verschiedenen geschmacklichen Eigenschaften wird durch die Mineralisierung des Wassers unterstützt. Selbstverständlich ist es jedoch wichtig, auf den persönlichen Geschmack des Gastes einzugehen und auch für die Liebhaber des stillen Wassers genug Vorrat bereitzustellen.

Wasser sollte auch im Sommer nicht zu kalt serviert werden, da dies eine störungsfreie Verdauung behindert.

Heißer Tipp: Bereite lustige Eiswürfel vor. Lege in die Fächer der Eiswürfelbehälter Zitronenstückchen oder Obststückchen, Minzeblättchen oder Basilikumblättchen und fülle sie mit Wasser oder Fruchtsaft auf. Das gibt lustige bunte Eiswürfel und peppt jedes langweilige Wasser auf. Ein Spaß der bei meinen Gästen übrigens auch an kühleren Tagen immer sehr gut ankam!

Feuerschale Bier

 

Bier

– leicht, aromatisch oder stark – Du hast die Wahl!

Bier regt den Appetit und den Stoffwechsel an, daher ist es das ideale Getränk zum Essen. Es scheint sowieso das Lieblingsgetränk zum Grillen zu sein. Unzählige verschiedene Sorten werden angeboten.

Je nachdem, was auf deinem Grill-Plan steht, hast du die Qual der Wahl. Weizenbier passt zu allen gegrillten Speisen, weil es mit den Raucharomen gut harmoniert. Ein kräftiges, dunkles Bier wirst du wählen, wenn vorwiegend Steaks, Rippchen und rotes Fleisch auf dem Plan stehen. Zu Fisch oder Gemüse passt ein Weizenbier am besten. Pils passt ebenfalls zu den meisten Grillgerichten mit Ausnahme von Fisch, weil dessen Fischöle sich nicht gut mit dem Hopfen vertragen.

Bier entfaltet seine Aromen am besten, wenn die Trinktemperatur zwischen 9 und 13 Grad liegt. Der erfahrene Bier-Sommelier empfiehlt, immer aus einem Glas zu trinken, nicht aus der Flasche.

Heißer Tipp: Wenn die Gläser zu groß gewählt sind, wird der Inhalt leicht schal. Kredenze das Bier daher lieber frisch gezapft bzw. eingeschenkt in kleineren Gläsern!

Wein Feuerschale

 

Wein

– die edle Variante für Genießer

Wenn du der Meinung bist, dass nur ein kühles Bier der passende Begleiter beim Grillen ist, dann darf ich dich hier vielleicht eines Besseren belehren. Auch Wein kann die Aromen der gegrillten Spezialitäten perfekt unterstützen, wenn du einige kleine Regeln beherzigst. Die Auswahl ist in dieser Kategorie nicht ganz so groß, wie beim Bier.

Doch auch hier gilt: Je dunkler das Fleisch, desto dunkler der Wein. Ein Rose- oder leichter weißer Wein wird zu Geflügel und Fisch bevorzugt. Steaks und andere rote Fleischsorten finden die optimale Ergänzung in einem Rotwein, weil dieser mit den intensiven Grillaromen gut mithalten kann.

Wichtig bei Weißwein hierbei, dass – vor allem im Sommer – die Möglichkeit gegeben ist, die Flaschen zu kühlen. Wenn du einen Kühler und kleine Gläser zur Verfügung stellst, hat das Getränk zu jeder Zeit die optimale Temperatur.

Heißer Tipp: Sieben bis acht Grad sind die perfekte Temperatur, um Eleganz und Aromen zur Geltung zu bringen. Doch solltest du dich nicht mal bei sommerlichen Außentemperaturen dazu hinreißen lassen, den Wein mit Eiswürfeln zu kühlen. Das verwässert nur und zerstört das Bouquet.

eistee

 

Leckeres

– nicht nur für die kleinen Gäste

Für alle, die keinen Alkohol mögen oder dürfen, bieten sich jede Menge schmackhafte Alternativen an. Selbstgemachter Eistee im Sommer oder warmer Fruchtpunsch im Winter sind schnell zubereitet.

Für den Eistee brühst du schwarzen Tee auf, süßt ihn mit Honig oder Agavennektar, gibst etwas Zitrone hinzu, lässt ihn abkühlen … und fertig.

Der Fruchtpunsch ist ebenso einfach: Erwärme Apfelsaft mit Orangenscheiben, Nelken, Zimtstangen und – wenn du magst – Glühweingewürz. Nur erwärmen, nicht kochen!

Schon hast du ein Getränk, an dem sich die Gäste nicht nur die Hände wärmen können, sondern das auch von innen wärmt.

Heißer Tipp: Kinder mögen gern süße Limonade. Ob Zitronen- oder Erdbeer-Limonade – mit vielen Früchten und im Glas hübsch angerichtet, sind sie der Hingucker auf jeder Party. Verzichte auf die klebrigen gekauften Varianten und mach sie dir ganz einfach selbst!

Feuerschale Cocktails

 

Cocktails

Ich weiß, dass Cocktails vor allem bei der Damenwelt sehr beliebt sind. Aber auch meine Freunde können sich immer mehr dafür erwärmen. Warum? Stell dir bitte mal folgende Situation vor: Du sitzt mit Freunden auf der Terrasse, in der Terrakotta-Feuerschale züngeln die Flammen und verbreiten eine verzauberte Atmosphäre. Die Kerle begnügen sich mit ihrem Bier, was selbstverständlich auch sehr schmackhaft ist. Doch dann kommen die Cocktails mit so blumigen Namen wie „Sex on the Beach“, „Casual Friday“ oder „Spirit in the Night“ zum Einsatz. Spektakulär im Shaker zubereitet und ansprechend präsentiert werden deine Cocktails – mit oder ohne Alkohol – zum Highlight des Abends und so mancher Typ zum „Überläufer“.

Die Feuerzangenbowle hingegen ist – vorwiegend in der kühleren Jahreszeit – ein Event für sich, bei dem ein mit Rum getränkter Zuckerkegel angezündet wird und langsam in den darunter stehenden Rotwein tropft. Dieser Wein ist mit Nelken, Zimtstangen und Orangen gewürzt und zusammen mit dem karamellisierten Zucker ergibt sich ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

Vielfältige Alternativen für kreative Köpfe

Selbstverständlich gelten alle diese Vorschläge nicht nur für Grillparties sondern für jedes andere gemütliche Beisammensein rund um die Feuerschale.

Falls du noch eine Bowlen-Schale von Oma im Keller stehen hast, ist auch die ein heißer Tipp für eine Party. Frisches Obst aufgefüllt mit Sekt oder Prosecco – ein erfrischender Genuss mit Retro-Charakter.

Und nun noch mein absolutes Lieblingsgetränk für die Gemeinsamkeit an der Feuerschale:

Pfadfinder-Punsch

Du brauchst dafür

  • 1,5 l schwarzer Tee
  • 0,5 l Traubensaft
  • 0,5 l Orangensaft
  • n.B.: Zucker, Nüsse, Rosinen, Orangen, Äpfel, Zimtstangen, Nelken, Rum

Und so geht er:

Soweit du Früchte verwendest (Orangen, Äpfel, etc.) werden diese in Scheiben geschnitten. Im Übrigen alles zusammen in einen großen Topf (der Dutch Oven eignet sich hervorragend) und erhitzen. Nach etwa 30 Miunten köcheln ist der Tschai trinkbereit. Wenn du dir das Würzen nicht zutraust, kannst du natürlich statt der Zimtstangen, Nelken und sonstiger Gewürze auch Glühfix kaufen. Das ist eine Fertigmischung für Glühweine, es passt hier gleichermaßen gut dazu.

Der Rum kommt natürlich nur hinein, wenn keine Kinder auf deiner Gästeliste stehen. Ansonsten kannst du außerdem auch statt der beiden Säfte einen Rotwein verwenden.

pfadfinder-punsch

Feuerschalen Fibel

Die Feuerschalen Fibel XXL

Du willst wissen, was du mit deiner Feuerschale noch alles anstellen kannst? In der Feuerschalen Fibel XXL* findest du viele spannende Anregungen. Kochen am offenen Feuer wird in diesem Buch ganz neu entdeckt. Dabei findest du auch ungewöhnliche Kochmethoden, wie z.B. das Glut- und Aschekochen.

Von mir eine echte Empfehlung!

Wie hat dir der Artikel gefallen?
Please wait...