Die Feuerschale – Dein Ort zum Träumen

Liebst Du auch die Wärme, Romantik und Naturverbundenheit von offenem Feuer? Dann bist Du hier genau richtig. Auf dieser Seite bieten wir Dir alles rund um Feuerschalen, mit denen Du Dir die tollsten Stimmungen in Deinen Garten zaubern kannst.

5 Gründe warum Du eine Feuerschale brauchst
Aufbau der Feuerschale
Welches Material soll ich wählen?
Welche Größe soll ich wählen?
Reinigung und Pflege
Feuerstelle, Feuerkorb oder Feuerschale?
Feuerschale als Grill
Drei Kauf-Empfehlungen
Einfach wunderbar

5 Gründe warum Du eine Feuerschale brauchst!

Lass uns einen Blick darauf werfen, was Feuerschalen auszeichnet und warum auch Du eine brauchst: Feuerschalen sind DER zentrale Anziehungspunkt im Garten. Ist das Feuer erst einmal entfacht, werden Du und Deine Gäste dort kaum mehr wegzulocken sein. Die überwiegende Zahl der Feuerschalen besteht aus Gusseisen oder Edelstahl, die ihre ganz besonderen Vorzüge aufweisen. Bei Gusseisen sind dies insbesondere die rustikale Optik sowie die gute Hitzebeständigkeit. Bei Edelstahl neben der Hitze- eine ausgeprägte Wetterfestigkeit. Zudem lässt sich Edelstahl aufgrund der glatten Oberfläche leicht reinigen. Als Brennmaterial wird für eine Feuerschale Holz oder auch schon mal Kohle verwendet. Insbesondere bei Holzkohle stoßen Schalen aus Materialien wie Keramik, Terrakotta und Ton an ihre Grenzen. Sie können bei zu hohen Temperaturen zerstört werden. Mit einer Feuerschale hast Du eine komfortable und sichere Feuerstelle verfügbar, die Du im Garten und auf der Terrasse gleichermaßen zum Einsatz bringen kannst. Der Rasen und andere umliegende Flächen werden geschützt, heiße Asche wird in der Schale aufgefangen. Aus unserer Sicht sollte eine Feuerschale auf keinem Grundstück fehlen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Höchst dekorativ
  • Genialer Wärmespender
  • Natürliche Lichtquelle
  • Möglichkeit, allerlei Dinge sicher zu verbrennen
  • Hitzequelle zum Grillen

Insbesondere die letzten beiden Punkte machen die Feuerschale zum besten Freund im Garten. Wenn Du einmal selbst erlebt hast wie phantastisch es ist, jederzeit Gartenabfälle verbrennen zu können, willst Du diesen Luxus nie mehr missen. Wir kennen keinen Menschen, der seine Feuerschale jemals wieder hergeben würde. Für die Möglichkeit des Grillens gilt dies ebenso. Selbstverständlich haben die allermeisten bereits einen herkömmlichen Grill im Garten. Es ist jedoch etwas ganz Besonderes, ein echtes Feuer zu machen, dies zu kontrollieren, sich Glut zu verschaffen und auf sehr viel urtümlichere Weise zu Grillen als es mit schlichten Briketts oder modernen Gasgrills möglich wäre.

Feuerschale zum Grillen

Licht- und Wärmequelle, dekorativ, man kann darin Gegenstände verbrennen und Grillen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Aufbau der Feuerschale

Dreibein

Es gibt die Schalen in den verschiedensten Ausführungen. Lässt man das schmückende Beiwerk und die ausgefallenen Designelemente einiger Hersteller einmal weg, reduziert es sich meist jedoch auf drei wiederkehrende Merkmale. Die allermeisten Feuerschalen sind kreisrund. Dies macht ein Untergestell erforderlich, da sie ansonsten auf dem Boden lägen und kippen könnten. Fast alle Schalen sind mit drei Füßen ausgestattet. Drei sind es deshalb, da auf diese Weise auch auf unebenen Untergründen nichts wackeln kann. Bekannt ist das Prinzip vom klassischen Dreibein. Simpel aber genial. Zu einer klassischen Feuerschale gehören überdies noch zwei Griffe.

Spätestens im Winter bringen die meisten Besitzer ihre Schalen ins Trockene und stellen sie unter. Dies geht mit Griffen einfach komfortabler. Wollte man den Aufbau der meisten Schalen beschreiben, gelänge dies also mit den Worten rund, drei Füße und zwei Griffe. Manchmal können auch einfache Dinge begeistern!

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welches Material soll ich wählen?

Weiter oben wurde schon darauf hingewiesen, es gibt die Feuerschalen aus verschiedenen Materialien. Wir geben Dir einige Hinweise, wie Du das für Dich passende Material findest. Dabei verbietet es sich, DIE eine und allgemeingültige Empfehlung auszusprechen. Geschmäcker sind verschieden und während der eine die moderne Optik von Edelstahl sucht, bevorzugt sein Nachbar vielleicht den urtümlichen Charakter von Gusseisen.

Edelstahl

Edelstahl ist ein sehr beliebtes Material bei Käufern von Feuerschalen. Dies hat gute Gründe: Edelstahl weist eine sehr hohe Hitzebeständigkeit auf. Um die Art der Befeuerung braucht man sich keine Gedanken machen, auch hitzigere Varianten – beispielsweise der Einsatz von Holzkohle – sind möglich. Feuerschalen aus Edelstahl sind darüber hinaus sehr witterungsbeständig. Eine Schale aus Edelstahl kann im Freien stehen bleiben, besondere Schutzmaßnahmen sind nicht erforderlich. Feuerschalen aus Edelstahl haben in den allermeisten Fällen polierte Oberflächen, die neben der ihnen eigenen Optik den Vorteil einer Rostbeständigkeit mitbringen. Aufgrund der glatten Oberfläche fällt die Reinigung – soweit man seine Feuerschale denn überhaupt reinigen möchte – leicht. Bei sehr großer Hitze kann dieses Material bläulich erscheinen, was einen etwas kühlen, technischen Charakter zur Folge hat. Neben diesem Nachteil gibt es bei Edelstahl noch ein weiteres Manko: der meist höhere Preis im Vergleich zu Schalen aus Stahl, Eisen oder Gusseisen.

Stahl und Eisen

Für Stahl und Eisen gelten die vorgenannten Vorteile weitgehend gleichermaßen. Sie sind oft sogar noch preisgünstiger als Schalen aus Edelstahl. Alleine mit der Rostbeständigkeit schaut es etwas anders aus. Feuerschalen aus Stahl und Eisen rosten. Das mag auf den ersten Blick ein Aspekt sein, der gegen diese Materialien spricht. Tatsächlich ist es jedoch eher eine Frage des persönlichen Geschmacks. Es gibt Menschen, die auf den modernen, polierten Look des Edelstahls ansprechen. Andere suchen gerade die gemütliche, naturverbundene Optik. Hier kann Rost sogar gewünscht sein, weil er den Schalen genau den verwitterten Charakter gibt, der auch im Übrigen oft als Deko-Element eingesetzt wird. Zerstört werden die Schalen von dem Rost nicht, es setzt sich nur eine oberfläche Rostpatina fest, von der die Substanz der Schalen nicht angegriffen wird. Es gibt für Schalen aus Stahl und Eisen verschiedene Pflegeprodukte, die den Rost verhindern sollen. Darunter zählen beispielsweise Thermolacke und verschiedene Öle. Nach unserer Überzeugung macht dies jedoch wenig Sinn. Vielmehr solltest Du Dir vorher überlegen, ob Du die moderne rostfreie Optik bevorzugst und Dich dann gleich für Edelstahl entscheiden, oder ob Du Dir Schalen mit Rostpatina gerne anschaust und dem folgend dann auf weitere Mühen gegen den Rost verzichten. In letzterem Fall solltest Du zu Stahl, Eisen oder Gusseisen greifen. Wir selbst bevorzugen geschmiedete Feuerschalen aus Stahl. Aus unserer Sicht passt die Urtümlichkeit einer Rostpatina hervorragend in den Garten. Die Gemütlichkeit springt einen geradezu an, diese Schalen versprühen ein ganz besonderes Karma.

Gusseisen

Für Gusseisen gelten die Ausführungen von Stahl und Eisen. Auch diese Schalen rosten. Die Bezeichnung „Gusseisen“ leitet sich von der besonderen Art der Formgebung ab. Diese Schalen werden in einer Gießerei gegossen. Im Gegenzug dazu werden die vorgenannten Schalen aus Stahl oder Eisen meist geschmiedet, idealerweise per Hand.

Edelstahl Feuerschale klein Feuerschale Gusseisen klein Feuerschale Keramik Feuerschale Ton Feuerschale Terrakotta
Feuerschalen aus Edelstahl, Gusseisen, Keramik, Ton und Terrakotta

 

Keramik – Ton und Terrakotta

Keramik wird als Sammelbezeichnung für alle Arten von geformten und in der Regel gebrannten Erzeugnisse aus tonigen Massen verwendet. Mitunter wird dies noch auf Erzeugnisse des Töpferhandwerks eingeschränkt. Nach differenzierendem Verständnis wird unter Keramik im engeren Sinne ein Material mit einer versiegelten Oberfläche/Glasur verstanden (im Gegensatz zu Ton). Aufwändig verzierte Glasuren können zwar schick aussehen, sie spiegeln sich jedoch im Preis wieder. Während Schalen aus Ton und Terrakotta eher zu den preisgünstigeren Vertretern gehören, gilt dies für versiegelte Keramikschalen oftmals nicht. Einen weiteren Nachteil können sie trotz der schönen Optik nicht wettmachen: sie vertragen keine große Hitze. Wer es mit der Anschaffung einer Feuerschale ernst meint und alle oben genannten Vorteile genießen will, der sollte lieber zu Edelstahl oder Gusseisen greifen. Keramik ist zwar dekorativ, oft aber wenig funktional.

Ton

Ton ist verwittertes Gestein. Die Zusammensetzung und Farbe hängt mit dem ursprünglichen Gestein, aber auch mit sekundären Verlagerungen zusammen. Tone unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Formbarkeit und ihrer Farbe. Sie besitzen unterschiedliche Schmelzpunkte. Ton verträgt meist nicht mehr als 1000 Grad an Temperatur. Liegt sie darüber, kann er weich werden, schmelzen und schließlich verdampfen. Der besondere Vorteil von Ton ist im vergleichsweise günstigen Preis zu finden. Da Feuerschalen aus Ton jedoch bei größerer Hitze zerstört werden können, raten wir eher davon ab. Mit Edelstahl und Gusseisen fährt man in aller Regel besser. Soweit der Ton nicht versiegelt ist, kann Wasser in die feinen Poren eindringen. Dies kann bei extremer Hitze oder Kälte zu kleinen Rissen und Sprüngen führen und sie letztlich zum Platzen bringen. Tonschalen sollten daher keinesfalls im Winter draußen bleiben.

Terrakotta

Auch Terrakotta könnte man unter den Begriff der Keramik fassen, eine Besonderheit ist hierbei dennoch zu benennen: Terrakotta wird bei niedrigerer Temperatur gebrannt. Es handelt sich auch hier um eine unglasierte Tonware. Auch Terrakotta verträgt meist keine Temperaturen über 1000 Grad. Für Terrakotta gilt das zu Keramik und Ton Gesagte. Diese Schalen sind zwar nett anzusehen und erschwinglich, sie kommen an die Vielseitigkeit von Edelstahl- und Gusseisenschalen jedoch nicht heran. Überdies sind sie nicht sonderlich wetterfest.

Feuerschale aus Stahl handgeschmiedet
Eine Feuerschale aus Stahl – handgeschmiedet

Fazit zum Material

Wie dargestellt, gibt es nicht die immer passende Empfehlung. Die Wahl des richtigen Materials hängt vor allem vom persönlichen Geschmack ab, ganz konkret davon, ob man sich lieber eine moderne Edelstahl-Optik ansieht oder eine rustikale Rostpatina. Hast Du hierüber eine Entscheidung getroffen, kannst Du bedenkenlos zu einer Schale aus Edelstahl, oder eben einer solchen aus Stahl, Eisen oder Gusseisen greifen. Unter den jeweiligen Prämissen (Rost oder kein Rost) sind beide Wege komfortabel zu beschreiten. Die Schalen brauchen dann relativ wenig Pflege, können im Freien belassen werden, sind hitzebeständig und vielseitig einsetzbar. Eine Empfehlung für Schalen aus Keramik, Ton oder Terrakotta können wir dagegen nicht uneingeschränkt aussprechen. Jedenfalls sollte man sich über die Nachteile dieser Schalen im klaren sein, bevor man sie sich in den Garten stellt.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Größe soll ich wählen?

Die Wahl der passenden Größe hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen vom zur Verfügung stehenden Platz. Wenn Du die Schale auf eine eng umgrenzte Terrasse stellen möchtest, solltest Du eine eher kleine Größe wählen. Hier bieten sich Schalen mit einem Durchmesser von etwa 50cm und weniger an. Die Hitzeentwicklung einer Feuerschale ist enorm, so dass bereits mit dieser Größe eine beachtliche Wirkung erzielt werden kann. Gehörst Du zu den typischen Anwendern, die zumindest über einen kleinen Garten verfügen, kannst Du zu den beliebten Größen zwischen 60-80cm Durchmesser greifen. Wenn Dein Motto „viel hilft viel“ heißt, dann schaue Dich bei den Größen über 80cm um.

flache Feuerschale tiefe Feuerschale
Links eine flache, rechts eine tiefe Feuerschale, beide in der beliebten Größe zwischen 60-100cm

Neben dem Durchmesser ist auch auf die Höhe der Schale zu achten. Es gibt flache Schalen und außerordentlich tiefe. Gerade wenn Du Deine Feuerschale auch zum Grillen verwenden willst, achte auch eine etwas tiefere Schale. Immerhin brauchst Du in diesem Fall ein wenig mehr Platz, so dass Du unter dem Grillrost genug Glut aufhäufen kannst. Flache Schalen kommen hier schnell an ihre Grenzen. Wenn Du mit der Schale „nur“ Licht, Wärme und Gemütlichkeit erzeugen möchtest – es Dir auf das Grillen nicht ankommt – dann kannst Du ruhigen Gewissens zu einer flachen Schale greifen. Als echte Fans der Feuerschale empfehlen wir Dir eine Größe von etwa 60-80cm Durchmesser und raten wir zu einer Schale mit hinreichend Tiefe/Volumen. So hältst Du Dir alle Optionen offen. Vielleicht ahnst Du heute noch nicht, dass die Schalen unglaublich viel Spaß machen, gerade wenn man genug Platz darin hat um verschiedene Dinge zu verbrennen oder auch einmal zu grillen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Reinigung und Pflege der Feuerschale

Wenn Du unseren Empfehlungen bis hierhin gefolgt bist, hast Du Dich für eine Schale aus Edelstahl, Stahl, Eisen oder Gusseisen entschieden. Du hast die Schalen aus Keramik, Ton und Terrakotta nicht gewählt. Damit hast Du einen entscheidenden Aspekt bereits „richtig“ gemacht: Deine Schale kann grundsätzlich draußen im Freien stehen bleiben. Entweder, weil sie aus Edelstahl ist und damit nicht rosten sollte, oder weil sie aus Stahl, Eisen oder Gusseisen ist und Du die Optik der Rostpatina gerade schön findest. In jedem Fall brauchst Du den Rost nicht zu fürchten.

Es gibt dennoch Gründe, die Schale ab und zu etwas zu reinigen und zu pflegen. Zum einen bleiben nach einem freudvollen Abend oftmals Aschereste in der Schale, die beizeiten entsorgt werden sollten. Achte natürlich darauf, dass die Glut auch wirklich abgekühlt ist. Dies kann schon einmal zwei Tage dauern. Ansonsten brennst Du Dir ein Loch in Deinen Plastikmülleimer. Wenn Du die Asche im heißen Zustand entsorgen möchtest, kannst Du sie beispielsweise in einem Ascheimer zwischenlagern. Hierzu eignet sich jeder beliebige Eimer aus Metall.

Die Asche regelmäßig aus der Schale zu entfernen erspart Dir die unschöne Schlacke, die sich ansonsten bilden kann, wenn Regenwasser in die Schale gelangt. Verpasst Du den richtigen Zeitpunkt und lässt die Schale im Freien stehen, wartet irgendwann eine bis oben hin gefüllte schwarz-schmierige Plempe auf Dich. Nicht schön. Du kannst diesem Umstand etwas vorbeugen, indem Du einen Deckel auf die Schale legst. Viele Hersteller bieten passende Deckel an, die den Eintritt von Regenwasser verhindern sollen. Es gibt überdies Schalen mit einem kleinen Loch in der Mitte. Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass dieses Loch meist schnell verstopft ist und das Wasser dann doch nicht abfliessen kann. Das Loch in der Mitte hält meist also nicht was es verspricht und ist aus unserer Sicht entbehrlich.

Wenn Du Deine Edelstahl-Schale pflegen möchtest, solltest Du ihr ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken. Hier empfiehlt es sich, die Asche nach jedem Gebrauch zu entfernen und die Schale im Anschluss mit einem Küchentuch oder Geschirrtuch einmal auszuwischen. Es gibt spezielle Pflegemittel für Edelstahl, die Du natürlich auch einsetzen kannst. Hier kommt es auf Deinen ganz persönlichen Einsatzwillen an. Wenn Du Zeit und Geld mitbringst, wird Dir die Schale die gesteigerte Zuwendung natürlich mit einer längeren Lebensdauer danken. Achte bei allem darauf, dass Du Edelstahl nicht mit ungeeigneten Reinigern und Werkzeugen zu Leibe rückst. Mit Metallborsten oder Stahlschwämmen solltest Du der Schale fernbleiben, sonst hinterlässt Du dort unschöne Kratzer. Tipps zum Reinigen und Pflegen von Edelstahl finden sich auch hier.

Weißt Du im Voraus, dass Dir mehrere Wochen oder gar Monate ohne den Einsatz Deiner Schale bevorstehen, kannst Du in Erwägung ziehen sie doch unterzustellen. Dies ist zwar nicht zwingend erforderlich, trotz aller Witterungsbeständigkeit musst Du Deiner Schale dennoch nicht jedes Wetter antun.

Zusammengefasst: Leere die Asche regelmäßig aus. Putze Edelstahl regelmäßig mit einem Küchentuch. Stahl, Eisen und Gusseisen benötigen keine weitere Pflege, hier reicht es, die Reste des Feuers zu entsorgen. Bei längerer Nichtnutzung ist es unschädlich, die Schale unterzustellen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Offene Feuerstelle, Feuerkorb oder Feuerschale?

Die Antwort auf diese Frage ist eindeutig. Und nicht umsonst haben wir eine Homepage zur Feuerschale aufgesetzt. Gegen eine Feuerschale hat eine offene Feuerstelle oder ein Feuerkorb keine Chance. Die Schale übertrifft die Alternativen in allen Kategorien. Dabei kommt es nicht darauf an, ob man den Schwerpunkt auf Komfort, Optik oder Sicherheit legt.

Feuerkorb und Feuerschale
Im Vordergrund ein Feuerkorb. Die Vorteile der Feuerschale überwiegen in allen Belangen…

Feuerkorb und Feuerschale

Bei einem Feuerkorb können Asche und Glut seitlich herausfallen. Dies kann in der Umgebung Schäden anrichten – etwa den Rasen anbrennen – und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Bei einer Schale ist dies anders, hier kann nichts herausfallen. Zudem ist die Kapazität einer Feuerschale deutlich höher, so dass ein sehr viel helleres und wärmeres Feuer möglich wird. Die Grundfläche des Feuer ist größer, auch dies erhöht die Wirkung einer Feuerschale. Neben diesen Vorteilen (heller, wärmer, größer, sicherer) ist die Feuerschale auch einfach praktischer. Als bester Freund im Garten drängt sie sich geradezu auf, wenn es darum geht auch größere Gegenstände zu verbrennen. Wer von einem Feuerkorb auf eine Feuerschale wechselt, wird den gewaltigen Unterschied schon beim ersten Test feststellen. Feuerkörbe brennen, Feuerschalen überwältigen!

Bei einer offenen Feuerstelle wäre zwar grundsätzlich ein gleichermaßen großes Feuer möglich, hier sind jedoch Sicherheitsrisiken negativ anzumerken. Gerade in heißen Sommermonaten muss man die offene Feuerstelle gut begrenzen, sonst breitet sich das Feuer möglicherweise wie ein Flächenbrand aus. Ein Nachteil hat die offene Feuerstelle überdies: sie ist optisch kein Gewinn. Es sieht einfach nicht aus, wenn man im Garten eine schwarz gebrannte Feuerstelle vorhält. In aller Regel wirkt es ungepflegt. Bei einer Feuerschale ist dies anders. Der Rasen wird verschont, die Schale selbst ist ein Hingucker und dekoratives Element.

Den Vergleich zum Feuerkorb und zur offenen Feuerstelle gewinnt die Feuerschale haushoch!

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die Feuerschale als Grill

Die Feuerschale läßt sich wunderbar zu einem Grill umfunktionieren. Dazu ist nur ein Zubehör wie ein Grillrost notwendig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Grillrost zum Einsatz zu bringen. Eine verbreitete Lösung ist die Verwendung eines Dreibeins, an welches das Grillrost gehängt werden kann. Wir empfehlen den Einsatz eines Grillrost-Halbkreises. Dieser ist in der Handhabung komfortabler. Halbrunde Grillroste können einfach auf die Feuerschale gelegt werden. Sie sind damit deutlich weniger sperrig als Dreibeine. Die konkrete Anwendung und die Vorteile diese Kombination erklären wir auf einer extra Seite.

Feuerschale Grillrost Feuerschale mit Rost zum Grillen
Die Schale als Grill eingesetzt. Möglich macht es ein halbrundes Grillrost…

zurück zum Inhaltsverzeichnis

3 konkrete Kauf-Empfehlungen

Neben den allgemeinen Hinweisen zum Kauf einer Feuerschale wollen wir Dir natürlich auch einige konkrete Empfehlungen geben. Wir haben selbst und über unseren Freundes- und Bekanntenkreis eine Vielzahl von Feuerschalen in der Hand gehabt. Über die Jahre haben wir ein Gespür dafür entwickelt, ob eine Schale etwas taugt oder nicht. Willst Du Dir eine Feuerschale kaufen, haben wir Dir 3 Modelle herausgesucht, die wir mit gutem Gewissen empfehlen können. So hast Du eine Vorauswahl für eine preiswerte, eine hochwertige und eine Premium-Schale.

Die handgeschmiedete Königin – eine Premium-Schale

Als erstes wollen wir die aus einem Stück Stahl handgeschmiedete Feuerschale mit einem Durchmesser von 60cm vorstellen:

Feuerschale handgeschmiedet
Die hervorragende Verarbeitungsqualität springt einen geradezu an…

Wie auf vielen Bildern auf dieser Seite zu erkennen, nutzen wir die obige Schale inzwischen selbst. Und sind hellauf begeistert. Was diese Feuerschale ausmacht, ist ihre hervorragende Verarbeitung. Man merkt die Handarbeit sofort. Die Schale ist sehr massiv, die Griffe und Füße dürften auch in 20 Jahren noch fest und sicher angebracht sein. Billige Schweißnähte sucht man hier vergebens.Was ebenfalls hervorsticht ist das große Volumen. In diese Schale passt eine erstaunliche große Menge Holz. Die Tiefe der Schale ist insbesondere beim Grillen von Vorteil. Es ist ohne weiteres möglich, eine Glut am Boden der Schale zu bilden, die zum Grillrost dann immer noch genügend Abstand hat, selbst wenn man das Rost direkt auf die Schale legt.

Nicht zuletzt ist die Schale optisch ein echter Hingucker. Jedenfalls für Fans des massiven, urtümlichen und rustikalen Looks. Die Schale wurde mit einem Rostsanierer auf korrisionsschütztender Basis bearbeitet, so dass sich über die Zeit eine antik wirkende schwarze Patina bildet.

Das es sich um eine Premium-Feuerschale handelt, merkt man erwartungsgemäß auch am Preis. Die Schale kann man hier* kaufen, zu einem Preis von etwa 200 Euro. Die Schale gibt es in weiteren Größen hier*.

Gute Qualität zum guten Preis

Wer etwas weniger Geld ausgeben möchte, kann unserem zweiten Kauf-Tipp folgen:

Firebowl-60

Versprüht schon aufgrund der 3 Feldsteine einen besonderen Charme

Die Feuerschale Fire Bowl 600 von P&W Grillprofis wird auf 3 Feldsteine gelegt (Achtung, die werden nicht mitgeliefert). Durch diesen Aufbau wirkt die Schale noch etwas urtümlicher als ihre Geschwister. Die Schale ist damit eine gelungene Mischung aus der naturbelassenen Romantik einer offenen Feuerstelle bei gleichzeitigen Vorteilen der sicheren Feuerschale (Begrenzung des Feuers, kein verbrannter Rasen, pp.).

Diese Schale ist aus unbehandeltem Stahl, so dass sich sehr bald der oben im Video erläuterte Charakter mit Rost-Patina einstellt.

Auch die Fire Bowl 600 ist eine Empfehlung wert, der Preis liegt für bei etwa 140 Euro. Zu kaufen ist sie unter dem selben Link wie oben (Shop Fire & Steel).

Die günstige Feuerschale

Wenn Du vor allem auf den Preis achten willst, haben wir hier eine Empfehlung für Dich:

Activa Feuerschale 60
Einfacher Aufbau, erfüllt dennoch den Zweck

Die Feuerschale von Activa ist ebenfalls aus unbehandelten Stahl. Sie ist einfach aufgebaut, erfüllt dennoch anstandslos ihren Zweck. Die Füße und Griffe sind trotz des günstigen Preises hinreichend stabil, so dass man sich nach dem Kauf nicht mit abgebrochenen Teilen herumärgern muss.
Wenn es denn eine preisgünstige Schale sein soll, dann ist das Modell von Activa sicherlich eine gute Wahl. Auch diese Schale gibt es in verschiedenen Größen zu kaufen, mit 60cm Durchmesser kostet sie etwa 70 Euro.

Ganz einfach und dennoch so wunderbar

Das Tolle an Feuerschalen ist ihre einfache Handhabung. Hochwertige Schalen sind absolut sicher und sehen zugleich sehr stimmungsvoll aus. Du kannst sie praktisch überall aufstellen, der Untergrund muss lediglich gerade und feuerfest sein. Ob auf der Terrasse oder am Gartenteich, ob auf Rasen, Platten oder Erdboden: An jedem Ort kannst Du Deinen Garten mit einer Feuerschale eine ganz spezielle Stimmung verleihen.

Moderne Schalen sind so konzipiert, dass Du einfach nur Holz hineinzulegen brauchst – und schon kann deine Tiefenentspannung losgehen. Romantischer lässt sich die Freizeit nicht verbringen.

Es gibt viele Gelegenheiten, die Schale zu nutzen. Abends nach der Arbeit, am Wochenende, beim Urlaub zu Hause, mit Familie oder Freunden… Auch nach der Gartenarbeit selbst ist das Sitzen und Erholen am offenen Feuer die perfekte Belohnung für die körperliche Aktivität in Deinem Garten. Die sichtbaren Ergebnisse der Gartenarbeit kannst Du dann noch einmal so intensiv genießen, wenn Du gleichzeitig auf Deine gepflegten Beete blickst und auf Dein schönes, flackerndes Feuer.

Und selbst ohne Flammen sind ansprechend designte Feuerschalen im Garten ein Hingucker. Die Auswahl ist sehr groß und hält für jeden individuellen Geschmack und Gartenstil das ideale Modell bereit. Auf diese Weise verbindest Du mit einer schicken Feuerschale zwei Vorteile: Du holst dir einen optisch attraktiven Mittelpunkt in Deinen Garten und hast zusätzlich die tolle Möglichkeit, erholsame und romantische Stunden am offenen Feuer zu verbringen. Wenn Du erst einmal diese Vorzüge kennen gelernt hast, wirst Du sie nicht mehr missen wollen: mit Deiner atmosphärischen Feuerschale.

Feuerschale Grill Rost

————————————————————————————————-
* Link in einen Onlineshop